Künstlerhof Roofensee

von Liebling Brandenburg , 18. Januar 2014 , Ruppiner Seenland

Der Künstlerhof Roofensee in Menz ist ein vollständig erhaltener Vierseitenhof mit 8000qm großer Außenanlage, der um 1900 mit traditionellen märkischen Baumaterialien errichtet und durch Initiative der heutigen Inhaberin Sabine Dietrich umfangreich saniert werden konnte. Die fünf komfortabel ausgestatteten Ferienapartments, die im Zusammenspiel von Tradition und Moderne eingerichtet sind, verfügen über einen Wohnbereich mit offener Küche und Kaminofen, zwei Schlafräume, ein elegantes Bad und eine Außenterrasse mit Wasserlauf und Blick in den begrünten Innenhof. Besonderer Wert wurde auf die konsequente Verarbeitung von Naturmaterialien gelegt, was sich auf das gesunde Raumklima auswirkt und so zu Ruhe und Erholung beiträgt – ebenso wie der bewusste Verzicht auf alle modernen Medien. In der Kunstscheune finden wechselnde Ausstellungen, Lesungen und Workshops statt und auch das hofeigene Café-Restaurant, auf dessen Speisekarte Produkte der Region ebenso wie hausgebackener Kuchen stehen, läd zum Verweilen ein. Wer seine Freizeit mit meditativer Erholung und künstlerischem Schaffen verbinden will, dem stehen eine Keramikwerkstatt und Ateliers zur Verfügung, in denen ausgesuchte Dozenten der Malerei, Keramik, Fotografie und Bildhauerei wechselnde Kreativkurse anbieten. Das alte Angerdorf Menz, Ortsteil der Gemeinde Stechlin, liegt im Naturpark „Stechlin-Ruppiner Land“ zwischen der Kulturstadt Rheinsberg und dem Fontaneort Neuglobsow, umgeben von zahlreichen glasklaren Seen, Wäldern, Wanderwegen, gut ausgebauten Fahrradwegen und Sehenswürdigkeiten in Rheinsberg, Gransee oder in Fürstenberg/Havel. Der Künsterhof Roofensee vereint Kunst, Kultur und Erholung in historischen Gemäuern und ist perfekter Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in die idyllische Landschaft des Ruppiner Seenlandes.

Beitrag Roofensee

Roofensee1

Roofensee2

Roofensee3

Roofensee5

Roofensee4

Roofensee6

Roofensee7

Roofensee8

Roofensee9

Roofensee10

Frau Dietrich, seit wann gibt es den Künstlerhof Roofensee und wie hat es hier angefangen?

Im Jahr 2001 habe ich den abrissreifen Märkischen Vierseitenhof erstanden. Auf den Stallungen waren bereits die Dächer nicht mehr vorhanden und die Scheune drohte, durch damalige statische Veränderungen, einzustürzen. Trotz dieses äußerst maroden Zustandes war die damalige Schönheit des Hofes vorstellbar. Die Idee, einen Kunsthof als Kunstakademie zu errichten, stand zwar schon beim Erwerb fest, wurde von mir durch den finanziellen und zeitlichen Sanierungsaufwand dann jedoch wieder verworfen, so dass ich zwischenzeitlich ernsthaft daran dachte, den Hof wieder zu veräußern. Die Stärkung durch die Familie gab mir den Mut, die Sanierung dann doch in Angriff zu nehmen.

Welches Konzept steht hinter dem Künstlerhof?

Das Konzept ist sehr vielseitig, jedoch in sich geschlossen: Stilvolle Ferienwohnungen, Eventscheune, Galerie, Café und Restaurant, Ateliers, Bildhauerwerkstatt und Meditationsraum verbinden Kunst und Lebensart – das war meine Idee. Ein Konzept, das aufgegangen ist!

Der Hof ist nach den Regeln des Feng Shui angelegt. Wie zeigt sich das in der Gestaltung der Anlage?

Mit Feng Shui habe ich mich vor der Sanierung des Hofes gar nicht beschäftigt. Es war eher ein “Zufall”. Was mir jedoch auffiel, war die positive Energie des Hofes. Ich dachte, wenn diese auf mich so eine Wirkung hat, dann kann dieser Ort auch eine Kraftquelle für Andere werden. Feng Shui bedeutet für mich, in Harmonie zu sein. Ich habe den Hof gemeinsam mit einer Feng Shui-Beraterin angelegt und viel dabei gelernt. Ich danke Irene Marquardt immer noch dafür.

Haben Sie einen besonderen Lieblingsort?

Es gibt viele Lieblingsorte hier, so zum Beispiel die Terrasse. Bei Sonnenuntergang ist es genial – einfach sitzen und genießen! Der Roofensee, wenn er so verträumt und still daliegt, der Dorfanger, mit seinen alten Bäumen, die an frühere Zeiten erinnern…. es ist einfach wunderschön hier.

Ihr Tipp für den Brandenburg-Urlaub?

Mein Tipp für die Urlauber ist, die ursprüngliche Natur zu genießen, zum Beispiel bei einer Seenwanderung zu Fuß oder einer Kanutour durch die Wasserstraßen. Wer die Natur liebt, der kommt hier voll auf seine Kosten. Ich glaube, viele wissen gar nicht, was es hier für Schätze gibt – Lebensgefühl pur!

Fotos: Sabine Dietrich
Interview: Katrin Gewecke

Kontakt:
Künstlerhof Roofensee
Sabine Dietrich
Berliner Straße 9
16775 Stechlin/OT Menz

Mehr Informationen und Veranstaltungshinweise unter: http://www.kuenstlerhof-roofensee.de

Comments are closed.