Bootschaft Studios Lychen

von Liebling Brandenburg , 6. November 2016 , Uckermark

Lychen in der Uckermark ist ein ganz besonderes Städtchen – eine Insel mitten in Brandenburg. Umgeben von sieben uckermärkischen Seen und endlosen Wäldern ist es ein idealer Urlaubsort für alle Wassersportler und Erholungssuchenden. Direkt am Oberpfuhlsee am südöstlichen Rand der Lychener Altstadt haben Helmut Bergsträßer und Carsten Wetzel im Juli 2016 die Bootschaft Studios eröffnet – vier moderne Ferienapartments am Wasser, in denen sich Design und Komfort mit Naturnähe und Aktivität verbinden. Alle Grundrisse haben der Architekt und der Softwareberater bewusst jung und offen gestaltet, ohne überflüssige Flure und Türen, mit bodentiefen Fenstern und kommunikativen Kücheninseln und mit modernem Mobiliar zeitgemäß eingerichtet. Zwischen 25 und 55m² sind die Studios groß und jedes mit einem besonderen Highlight wie einem Whirlpool, Wintergarten oder einer aufschiebbaren Glasfaltwand ausgestattet. Im Bootschaftsgarten können Urlauber auf der Gemeinschaftsterrasse entspannen, grillen oder den Paddlern und Flößern bei ihrem Treiben auf dem See zuschauen. Die idyllische Kleinstadt Lychen mit ihrer aus dem 13. Jahrhundert überlieferten Stadtstruktur liegt inmitten des Naturparks Uckermärkische Seen, den man radelnd, wandernd oder auf den 150 Kilometer langen Wasserwanderwegen erkunden kann. Wer das schmucke Feriendomizil von Berlin aus auf dem Wasserweg über die Havel ansteuern will, der kann am Oberpfuhlsee direkt vor der Bootschaft ankern.

Boot1

Boot2

Boot3

Boot4

Boot5

Boot6

Boot7

Boot8

Boot9

Boot10

Boot11

Herr Bergsträßer, was hat Sie nach Lychen gezogen?

Wir waren schon früher an den Wochenenden öfter zum Bootfahren in Lychen. Da uns der Ort, besonders seine Lage mit den vielen Seen und Wäldern und der Altstadtinsel, sehr gut gefallen hat, haben wir hier nach einem Haus mit Garten gesucht. Über ein Internetangebot sind wir schließlich im Herbst 2013 auf das Haus gestoßen und haben uns sofort darin verliebt.

Was wissen Sie über die Geschichte und vorherige Nutzung des Hauses?

Das Haus wurde 1900 als Böttcherei erbaut und hatte auf dem Hof ein Nebengebäude, in dem Holzfässer hergestellt wurden. Bei Kriegsende wurde das Haus zerstört und 1948 wieder in seiner alten Form aufgebaut, was mit vielen Nachbargebäuden leider nicht passierte. Wir haben das Haus vor drei Jahren von der Enkelin des Erbauers gekauft, die in dem Haus auch geboren ist. Zunächst mussten wir dann eine Feuchtesanierung im Erdgeschoss vornehmen, anschließend wurde die Heizungsanlage komplett erneuert. Das Dach und die Nordfassade erhielten eine Wärmedämmung, und die gesamte Fassade wurde neu verputzt und angestrichen. Die neue Hauseingangstür wurde einer alten Zeichnung des Hauses nachempfunden. Zur Hofseite haben wir zwei Anbauten errichtet, um dort zeitgemäße Ferienwohnungen, lichtdurchflutet und mit Ausblick auf den Oberpfuhlsee, einzurichten. Im Juli 2016 konnten wir darin die ersten Gäste begrüßen.

Was ist die Idee hinter der Bootschaft und was erwartet die Gäste bei Ihnen?

Da wir selber sehr oft als Feriengäste weltweit Unterkünfte gebucht haben, wissen wir aus eigener Erfahrung sehr genau, was zu einem glücklichen Urlaubsaufenthalt gehört: Man möchte nicht auf einen gewissen Komfort verzichten, den man auch zuhause hat. Man möchte als zahlender Gast nicht auf einem alten, ausrangierten Sofa sitzen und in einer altmodischen Küche mit liebloser Minimalausstattung kochen und improvisieren müssen. Man möchte abends im Fernsehen wie zuhause die Tagesthemen gucken, im Internet surfen oder seine Lieblingsmusik hören. Auch die Möbel sollten jung und von guter, ausgewählter Qualität sein und ein paar schöne, individuelle Bilder an den Wänden gehören ebenfalls dazu. Espressomaschinen sind in jedem unserer Studios Grundausstattung, und die Küche ist so gut bestückt, dass man dort locker ein dreigängiges Menü zubereiten oder einen Kuchen selber backen kann. Da die Natur, der Garten und die Seen vor unserer Tür liegen, gehört natürlich auch die Gartenausstattung mit Holzkohlegrill, großem Tisch und ausreichend Stühlen, eine gemütliche Lounge zum Chillen mit Blick auf den See, moderne Liegestühle, Sonnenschirm und schattige Sitzplätze dazu. Allen Gästen bieten wir kostenlos zwei neue Kajaks und vier Fahrräder an. Sie werden auch gerne genutzt, da es völlig unkompliziert ist, direkt vom Grundstück aus eine schöne Fahrradtour in die Natur oder eine Paddeltour über die sieben Lychener Seen zu unternehmen und wir keine besonderen Abgabezeiten vorgeben. Zusammengefasst lautet das ganz einfach: Design – Komfort – Natur – Aktivität. Das ist unsere Idee! Wir möchten mit unseren Apartments vor allem auch junges Publikum ansprechen, das nicht gerne in verstaubtem Interior wohnt und vielleicht noch nie in Lychen einen Urlaub verbracht hat, weil sie bisher keine passende Unterkunft gefunden hatten.

Warum sind Lychen und die Bootschaft für Wasserfreunde so attraktiv?

Es ist die direkte Nähe zum Wasser. Es gibt keine langen Wege, alles ist direkt vor der Haustür und die Natur ist sehr abwechslungsreich. Jeder See hat etwas Unverwechselbares, Eigenes zu bieten. Es gibt außerdem viele motorbootfreie Seen. Gerade für Paddler und Angler, die ihre Ruhe haben und nicht durch lautes Motorgeräusch gestört werden möchten, ist das attraktiv.

Was macht Lychen zur „Slow City“?

Das bedächtige, langsame, ruhige Treiben im Ort. Gute Luft, keine Hektik, kein Krach, keine Bundesstraße durchquert den Ort, kein Massentourismus, kein langes Anstehen in Läden und Gaststätten. Jeder kann hier zu sich finden, morgens den Tag mit Blick auf den See beginnen und  nachts den tollen Sternenhimmel über Lychen betrachten…

Ihr Tipp für den Brandenburg-Urlaub?

Wir empfehlen immer eine Kanutour in Lychen. Erwähnenswert ist z.B. der Küstrinchenbach, die neue Bootspassage an der Alten Mühle im Ortskern, oder eine Tour vom Oberpfuhlsee über den Zenssee bis zum Platkowsee und zurück – eine Strecke ca. 10 km mit verlassenen, einsamen Badestellen am Ufer. Man kann sich in Lychen aber auch wunderbar mit dem Floß über die Gewässer treiben lassen. Im Juli und August gibt es sogar ein Musikfloß mit wechselnden Konzerten vor unberührter Naturkulisse. Eine schöne Fahrradtour führt von Lychen am Zenssee vorbei bis zur Kirche Alt Placht, von dort bis Annenwalde, zum Gasthaus Kleine Schorfheide, zur Glashütte und zum Park mit Weingarten und Kunstausstellung.

Fotos: Helmut Bergsträßer, Carsten Wetzel
Interview: Katrin Gewecke

Kontakt:
Bootschaft Studios Lychen
Helmut Bergsträßer und Carsten Wetzel
Templiner Str. 3
17279 Lychen

Mehr Informationen unter: www.bootschaftlychen.de

Comments are closed.